Fazit: Woche 1

Die erste Woche war durchwachsen. Ich bin jedoch insgesamt zufrieden und versuche mir keinen Druck zu machen, sondern einfach zu schauen, wie sich die Dinge entwickeln.

Ich war nicht immer konsequent, habe ein Stück vegetarische Spinat-Lasagne bei einer Geburtstagsfeier gegessen, natürlich war die Lasagne mit Käse überbacken. Und sie hat traumhaft gut geschmeckt :-)
Soviel zu geschmolzenem Käse.

Allerdings ist mir etwas aufgefallen, was mich sehr wundert. Beim Brunchen vor ein paar Tagen habe ich mir ein Stück von der üppigen Käseplatte abgeschnittenen. Dieses kleine Stück habe ich jedoch aus unerklärlichen Gründen nicht aufessen können und meinem Freund gegeben. Irgendetwas hatte sich verändert.
Das hat wohl auch damit zu tun, dass es mir schwer fällt nach all den schockierenden Reportagen zu fiesen Produktionsbedingungen/Tierhaltung etc. das, was man eigentlich immer gerne gegessen hat noch weiterhin lecker zu finden.  Die Bilder kann man beim Kauen nicht ausblenden...Was ja auch gut ist.

Ich habe im Internet gelesen, dass viele, die zuvor regelrechte Käse-Junkies waren nach kürzester Zeit keine Gelüste mehr darauf hatten, als sie  begannen sich vegan zu ernähren.

Jahrelang vegetarisch - das war nie ein Problem und Fleischgelüste kenne ich nicht. Aber Joghurt und Käse weglassen, das konnte ich mich schwer vorstellen. Jetzt nach einer Woche kann ich sagen: Joghurt vermisse ich überhaupt nicht, denn es gibt traumhafte Alternativen. Sehr gerne esse ich z.B. von Alpro Soja die Variante mit Heidelbeeren oder auch Vanille.

Käse ist noch so eine Sache. Die getesteten Käsesorten haben mich noch nicht umgehauen, Käse am Stück vermisse ich auch nicht, aber was mache ich mit Pizza?

Sport habe ich konsequent und abwechslungsreich durchgezogen und mich dabei auch sehr gut gefühlt. Als Ausgleich zur Arbeit ist es, auch wenn das Aufraffen oft schwer fällt, immer etwas Gutes, was man sich gönnen sollte.


1 Kommentar:

  1. Hallo, wir (4) leben schon einige Jahre vegan und die Sache mit dem Käse kenne ich nur zu gut, aber mit den Käsescheiben von Wilmersburger (Mein pers. Favorit: Würzig) oder Vegourmet (Swiss ?) sind echt gute Alternativen.
    Zur Pizza: Pizza Marinara (also nur mit Tomatensoße und Knoblauchöl) ist beim "Auswärts Essen" ev. eine Möglichkeit?
    LG Petra (veganbag)

    AntwortenLöschen